Direkt zum Hauptbereich

Befeuern Medien und Polizei rassistische Vorurteile? I 13 FRAGEN



Thema: Befeuern Medien und Polizei rassistische Vorurteile? I 13 FRAGEN
Inhalt: „Arabische Clans“: das bedeutet für viele Bushido, Kriminalität, Berlin-Neukölln. Kein Wunder, werden doch Reportagen insbesondere zu und mit arabischen Großfamilien millionenfach geklickt. Aber: Der Wirbel um die Clans lässt auch kritische Stimmen laut werden. Rassismus, Stereotypisierung und verzerrte Berichterstattung in vielen Medien lautet die Kritik. Noch dazu eine Polizei, der mit „Racial Profiling“ ein pauschalisierender Generalverdacht bei der Ermittlung gegen arabischstämmige Menschen vorgeworfen wird. Sind Clans damit ein rassistisches Klischee geworden? Und werden rassistische Vorurteile durch den Umgang von Polizei und Medien mit „Clankriminalität“ sogar noch verstärkt? Oder wird die Gefahr durch „arabische Familienclans“ völlig unterschätzt? Bei 13 Fragen diskutieren wir mit Betroffenen, Polizist:innen und Journalist:innen über Verantwortung und Umgang in Sachen „Clankriminalität". 00:00 Intro 00:30 Frage 1 // Befeuern Polizei und Medien in Sachen Clankriminalität rassistische Vorurteile? 02:18 Frage 2 // Ali, bist du nicht nur Teil einer Familie sondern auch Teil eines kriminellen Clans? 03:22 Frage 3 // Doro, kannst du es nachvollziehen dass Ali sich rassistisch benachteiligt fühlt? 05:21 Frage 4 // Ist die polizeiliche Definition „Mitglieder ethnisch abgeschotteter Subkulturen“ eine treffende Kategorie? 07:25 Frage 5 // Ist der gesellschaftliche Umgang mit dem Thema „Clankriminalität“ falsch? 09:00 Frage 6 // Hat man mit dem falschen Nachnamen Schwierigkeiten vor Gericht? 14:40 Frage 7 // Gehen bei bestimmten Familiennamen auf dem Revier die Alarmglocken an? 22:00 Frage 8 // Müssten sich die rechtschaffenen Familienmitglieder öffentlich stärker von kriminellen Familienmitgliedern distanzieren? 24:20 Frage 9 // Gibt es kriminelle, organisierte Strukturen? Ja oder nein? 25:45 Frage 10 // Wenn Ali sagt es gibt keine Clans, haben wir dann ein Problem? 30:35 Frage 11 // Sollten wir alle für eine erhöhte Sensibilität in der Kommunikation eintreten? 31:55 Frage 12 // Wenn der Begriff „Clan“ abgelehnt wird, dann gibt es keine Basis für einen Kompromiss. 32:10 Frage 13 // Frühzeitige Integration fördern, Gesamtüberblick behalten und sachlich bleiben. Unsere Gäste: Ali Bumaye, Rapper Ria Halbritter, Strafverteidigerin Mohamed Amjahid, Journalist und Autor Ralph Ghadban, Islamwissenschaftler, Migrationsforscher und Autor Düzen Tekkal, Journalistin, Menschenrechtsaktivistin und Autorin Dorotea Sevelj, Polizistin ----- Bei 13 FRAGEN werden da Kompromisse geschlossen, wo die Zukunft gemeinsam entschieden werden muss! Sechs Teilnehmer*innen mit unterschiedlichen Meinungen treffen sich auf einem gemeinsamen Spielfeld und streiten über kontroverse Themen aus Gesellschaft und Politik. Ziel der beiden Hosts Salwa Houmsi und Jo Schück: Mittels 13 Fragen alle Teilnehmer*innen ins Mittelfeld zu bewegen und somit zum Kompromiss zu führen. Jedes einzelne Zugeständnis führt dabei auch ein Schritt näher zum Ziel. Wer geht einen Schritt auf die Gegenseite zu? Welche Argumente überzeugen? Wer steht am Ende in der goldenen Mitte? 13 Fragen ist ein Format von ZDFkultur. Mehr Infos hier: https://kurz.zdf.de/HZtF/ Redaktion ZDF: Stefan Münker Formatentwicklung ZDF: Vanessa Olivier Produktionsmanagement ZDF: Christiane Alsfasser Eine Produktion von Hyperbole. Host: Jo Schück Regie / Autor*in: Moritz Dirks, Ann-Catrin Malessa Redaktion: Mascha Schlubach, Melanie Schoepf, Laura Oppermann Kamera: Fabian Uhlmann, Michel Gumnior, Micha Plundrich, Taner Asma Licht: Micha Plundrich, Ulrich Kalliske, David Ketel Ton: Wladimir Gelwich Set Design: Justus Saretz Aufnahmeleitung: Chiara Noack Schnitt: Claudia Sebastian, Suraj Chandran Grafik: Marc Trompetter, Rosa Gehlich Make Up: Jula Produzent: Bastian Asdonk Creative Producerin: Ann-Catrin Malessa, Katharina Lauck Produktionsleitung: Saskia Kuhnert Formatentwicklung ZDF: Vanessa Olivier Redaktion: Stefan Münker Produktionsmanagement: Christian Alsfasser Quellen: https://uni-tuebingen.de/fakultaeten/juristische-fakultaet/lehrstuehle-und-personen/lehrstuehle/lehrstuehle-strafrecht/stiftungsprofessur/haverkamp-rita/projekte/migsst/#c1039584 https://migsst.de/onewebmedia/Reinhardt_Paper%20Begriff%20Clankriminalita%CC%88t.pdf https://www.bka.de/SiteGlobals/Forms/Suche/Servicesuche_Formular.html;jsessionid=182481324A8013A94A78BA2115A49B3B.live0612?nn=28004&resourceId=4198&input_=28004&pageLocale=de&templateQueryString=clankriminalität&submit.x=0&submit.y=0 ----- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf http://www.ZDFheute.de/.
Herausgegeben von: ZDFheute Nachrichten

Hier klicken, um Video bei YouTube anzuschauen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Wenn die Eltern sterben: Kann man sich darauf vorbereiten?

Thema: Wenn die Eltern sterben: Kann man sich darauf vorbereiten? Inhalt: Wie geht es mit Corinna und ihrer Mutter weiter? Das könnt ihr jetzt in der #ardmediathek Mediathek sehen: https://1.ard.de/rabiat_by_y_kollektiv_elternsterben?d Was passiert, wenn die eigenen Eltern sterben? Wie ist es, die Eltern in den Tod zu begleiten? Und wie ist es, wenn sie gestorben sind? Ein sehr persönlicher Film der RABIAT-Reporterin Lea Semen über Tod und Abschied nehmen. Über ein halbes Jahr begleitet die Reporterin junge Erwachsene, die ein Elternteil gerade verlieren oder bereits verloren haben. Sie setzt sich dabei immer wieder mit der Frage auseinander, wie es ihr selbst damit geht, die eigenen Eltern eines Tages gehen lassen zu müssen. Leas Mutter ist 66 Jahre alt. Kein Alter, um zu sterben. Aber ein Alter, um über das Sterben nachzudenken. Und über das, was zu regeln ist: Patientenverfügung, Platz im Friedwald, die Aufteilung ihres Nachlasses. Es sind die konkreten Dinge, die uns bewusst ma

Exklusiv: Die Wahrheit über DEINE Schulbücher

Thema: Exklusiv: Die Wahrheit über DEINE Schulbücher Inhalt: Problematische Inhalte über Jüdinnen und Juden, Sinti und Roma, Muslime und Muslima oder Menschen mit Migrationshintergrund: Das alles haben Forschende in aktuellen deutschen Schulbüchern gefunden. Deshalb wollten wir wissen: Wie kann es sein, dass unsere Schulbücher so verbesserungswürdig sind? Wer ist dafür verantwortlich? Und was muss die Politik JETZT tun? Wir haben exklusiv für euch Schulbücher gescannt, mit Schüler:innen gesprochen und die Verantwortlichen konfrontiert. Darum geht es: 00:00 Intro 03:05 Was sind problematische Inhalte? 05:09 Rollenbilder in Schulbüchern 16:18 Deshalb sind Vorurteile so gefährlich 19:53 Wie entsteht ein Schulbuch? 26:29 Politik: Viel Gerede, nichts dahinter? Unsere Quellen findet ihr hier: https://www.funk.net/channel/die-da-oben-12030?document=diewahrheitueberdeineschulbuecher Im Bundestag ist Feuer drin – aber kaum einer bekommt mit, was DIE DA OBEN! so treiben. Jan Schipmann, Aline

So ist Bayern reich geworden

Thema: So ist Bayern reich geworden Inhalt: Markus Söder (CSU), Hubert Aiwanger (FW), FC Bayern München, Oktoberfest und tolle Natur: Es wirkt so, als ob Bayern einfach alles hat. Neben all dem ist Bayern auch sehr wohlhabend und wirtschaftlich erfolgreich. Das Bundesland liegt mit seinem BIP pro Kopf vor allen anderen deutschen Flächenstaaten. So gut sah es für Bayern aber nicht immer aus: In den Jahren nach dem Zweiten Weltkrieg hatte Bayern mit großen Problemen zu kämpfen. Während es in den anderen Bundesländern ab 1948 wirtschaftlich teils steil bergauf ging, war Bayern noch weit davon entfernt, Wohlhabend zu sein. Wir haben für euch gecheckt, wie Bayern vom Spätzünder zum Streber geworden ist und wie viel Anteil die CSU daran hat. Unsere Quellen findet ihr hier: https://www.funk.net/channel/die-da-oben-12030?document=soistbayernreichgeworden Im Bundestag ist Feuer drin – aber kaum einer bekommt mit, was DIE DA OBEN! so treiben. Jan Schipmann, Aline Abboud und Victoria Reichelt