Direkt zum Hauptbereich

Reisen wir bald anders? Corona vs. Massentourismus: Bye, bye Ballermann? | Y-Kollektiv



Thema: Reisen wir bald anders? Corona vs. Massentourismus: Bye, bye Ballermann? | Y-Kollektiv
Inhalt: Die schmalen Gassen Venedigs mit Touristen vollgestopft, Megapartys in Ischgl, vollgepackte Strände am Ballermann – so sah bis 2020 an vielen Orten die hässliche Seite des Reisens aus: Overtourism, Übertourismus. So viel wie die Deutschen reist fast niemand auf der Welt. Das Reisen ist für viele eine Art Grundrecht. Dann kam Corona: Lockdown und Reisewarnungen. Die Reisebranche ist lahmgelegt. Veranstalter, Fluglinien, Hotels und Restaurants stehen kurz vor der Pleite. Auch jetzt, ein Jahr nach dem ersten Lockdown, ist keine Rückkehr des Reisens in Sicht. Y-kollektiv Reporterin Anne Thiele begleitet in der RABIAT-Reportage "Bye, bye Ballermann?" über ein Jahr Reisende und Menschen, die vom Tourismus leben, vor, während und nach Corona. Wer hat durch die Krise gewonnen und wer verloren? Was früher das Backpacken war, ist heute das Campen. Geht der Trend von der Fernreise zum Heimaturlaub im Wohnmobil? Was wird aus Destinationen wie Mallorca, die komplett vom Tourismus abhängt? Und wie verändern sich Fernreiseziele wie Tulum in Mexiko, die vor der Pandemie schon überlaufen waren und während der Pandemie zur Partyhochburg wachsen – denn Mexiko hat die Grenzen für Tourist:innen nie dicht gemacht. Reporterin Anne zieht nach einem Jahr im Frühling 2021 Bilanz: Wird Übertourismus wieder zum Problem? Wie sehen die neuen Konzepte aus, die das Reisen besser machen sollen? Und sind sie massentauglich? -------------------------------- Inhalt: 00:00 Intro 00:30 Campen trotz Corona? 01:46 Übertourismus 03:13 Blick nach Mallorca 05:16 Blick nach Tulum 11:58 Nachhaltiger Tourismus in Tulum 14:58 Lockdown: Reisen mit dem Camper? 23:34 Digital nach Jerusalem 27:17 Reisen nach Tulum trotz Corona? 33:21 Wie sieht es aktuell in Mallorca aus? ----------- Buch/Regie: Anne Thiele Kamera: Philipp Katzer, André Beckers Ton: Luis Benitez, Alex Czart Schnitt: Danny Breuker Mischung: Michael Henn Colorist: Oliver Bronner Produktionsleitung: Michael Kappler Producer: Manuel Möglich, Christian Tipke Kommunikation: Luise Fritsch Grafik: Klaas Wurtmann Redaktion: Jochen Grabler, Michaela Herold (Radio Bremen) Leitung: Thomas von Bötticher (Radio Bremen) ------------ Die Musik zum Film: Darkside – Gone Too Soon // Pluxus – Agent Tangent // Kaytranada – Track Uno // Felix Laband – Bag of Bones // Little Dragon – Feather // Khruangbin & Leon Bridges – Texas Sun // Christian Löffler – Veiled Grey // Weval – You’re Mine // Kraak & Smaak – Stumble // Franz & Funky Notes – Sims // Skinshape – Summer // Washed Out – Feel it all around // Major Lazor – Get Free // Raphael Treza – Noizy Birdz // Gunjah & Drunken Masters & Eskei83 – Rave // Chapelier Fou – Philemon // Khruangbin – The Infamous Bill // Yoste – Chihiro // Lorn – Anvil ------------ Mehr Infos zum Thema: DW: Corona-Regeln und Einreisebestimmungen in Europa: https://www.dw.com/de/wenn-reisen-zum-risiko-wird-corona-regeln-und-einreisebestimmungen-in-europa/a-53599946 WELT: EU-Parlament stimmt für Impfzertifikat zum Reisen: https://www.welt.de/politik/ausland/article230741779/Reisen-trotz-Corona-EU-Parlament-stimmt-fuer-Impfzertifikat.html Spiegel: Urlaub im Bulli: https://www.spiegel.de/reise/deutschland/mit-dem-bulli-durch-brandenburg-mikroabenteuer-fuer-berliner-a-1279087.html FAZ: Massentourismus: Grenzen des Reisens: https://www.faz.net/aktuell/wissen/geist-soziales/soziologie-des-massentourismus-grenzen-des-reisens-16896466.html ------------ #Rabiat ist das TV-Reportagenformat vom #YKollektiv. ------------ Y-Kollektiv: ► Hier kannst Du uns ABONNIEREN: https://goo.gl/8yBDdh ► FACEBOOK: https://www.facebook.com/YKollektiv/ ► INSTAGRAM: https://www.instagram.com/y_kollektiv/ ► TWITTER: https://twitter.com/Y_Kollektiv ------------ Du möchtest ein Thema vorschlagen? Schreib uns: recherche@y-kollektiv.de ------------ Eine Produktion der sendefähig GmbH im Auftrag von Radio Bremen ©2021
Herausgegeben von: Y-Kollektiv

Hier klicken, um Video bei YouTube anzuschauen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Krieg gegen die Ukraine: Russische Falschinformationen im Netz

Thema: Krieg gegen die Ukraine: Russische Falschinformationen im Netz Inhalt: Eine Vielzahl von Falschnachrichten, etwa über die Gräueltaten von Butscha, verbreiten sich auf Facebook rasant. Videos werden Tausende Male gesehen. Die Auswertung einer Stichprobe von Facebook-Seiten durch WDR, NDR und "Süddeutscher Zeitung" (SZ), basierend auf einer Analyse der Organisation "Hate Aid" zeigt: Postings und Seiten, die die Gräueltaten in Zweifel ziehen, verzeichnen hohe Wachstumsraten und Views - ohne gelöscht oder als falsch markiert zu werden. So werden dort die gezielten, massenhaften Tötungen von Zivilisten in dem Kiewer Vorort Butscha, die seit dem Rückzug der russischen Truppen am Wochenende bekannt geworden waren, zum Beispiel mit "Das inszenierte Blutbad von Butscha" oder "Die Lüge von Butscha" betitelt. Genannt werden vermeintliche Beweise, wie es sei "kein Blut an ukrainischen Autos" gefunden worden. Die Körper der zum Teil gefes

Energie, Krise, Inflation – trifft es Deutschland am härtesten? | maybrit illner vom 20.10.2022

Thema: Energie, Krise, Inflation – trifft es Deutschland am härtesten? | maybrit illner vom 20.10.2022 Inhalt: Warum trifft Deutschland die Krise härter als andere Länder? Wie lässt sich das Schlimmste noch verhindern? Kann man die Kosten gerecht verteilen? Wird der Wohlstandsverlust zum Dauerzustand? ----- Dies ist ein Ausschnitt der „maybrit illner“ Sendung vom 29. September 2022. Die ganze Sendung gibt es in der ZDF-Mediathek: https://kurz.zdf.de/EhF/ ----- SPD-Generalsekretär Kevin Kühnert hält die Einführung eines Industriestrompreises für notwendig, um Schlimmeres zu verhindern. Die Regierungskoalition werde „so sicher wie das Amen in der Kirche spätestens Anfang nächsten Jahres über einen Industriestrompreis“ sprechen müssen, sagte Kühnert. Es reiche nicht, für die Industrie „ein bisschen den Preis abzusenken“. Da gehe es „um internationale Konkurrenzfähigkeit“. Viele kleine und mittelständische Unternehmen könnten ihre steigenden Energiekosten gar nicht an die Kunden weiter

Was bringt der Ukraine Frieden? | Markus Lanz vom 30. Juni 2022

Thema: Was bringt der Ukraine Frieden? | Markus Lanz vom 30. Juni 2022 Inhalt: Die Linke scheint sich wieder gefunden zu haben. So berichtet die wiedergewählte Vorsitzende Janine Wissler es bei Markus Lanz, nachdem der neue Parteitag am vergangenen Wochenende ein Erfolg gewesen sei. Stärker geeint stehe man jetzt als Opposition da, um in der Politik wieder eine größere Rolle zu spielen. Doch ist dies nur ein Schein oder ist die Linke deutlicher gespalten in Hinblick auf den Krieg in der Ukraine, als es Janine Wissler ausspricht? Vor allem Sahra Wagenknecht, eine der größten Namen aus den Reihen der Linken, hätte so ihre Zweifel daran, ob es einen Aufschwung mit einem Teil der alten Führung gebe. Für Frau Wissler sei dies nicht der Fall. Sie pflichtet Frau Wagenknecht sogar teils bei der Kritik an der Nato bei. Durch die neuesten Entwicklungen rund um den möglichen Beitritt von Finnland und Schweden kritisiert Frau Wissler die Umstände, unter denen dies erfolgen soll. Verfolgte Kurd