Direkt zum Hauptbereich

Polytox abhängig – Sie wollen endlich clean werden! | Y-Kollektiv



Thema: Polytox abhängig – Sie wollen endlich clean werden! | Y-Kollektiv
Inhalt: Content Note: In einigen Szenen der Reportage geht es um Tod durch Drogenkonsum und Depression. Falls ihr davon selbst betroffen seid oder Erfahrungen damit gemacht habt und Hilfe benötigt, findet ihr Informationen zu Beratungsstellen weiter unten in der Infobox. 00:00 - 14:00 Reportage 14:01 - 15:31 Content Note 15:32 - 27:51 Reportage ---------- Erst Alkohol, dann Cannabis, dann irgendwann Pillen: Es wird immer mehr und es fällt schwer, von den Drogen loszukommen. So haben es Jarod, Sebastian und Marina erlebt. Kokain, Crystal oder Speed zum Aufputschen, Cannabis, Benzodiazepine oder Heroin zum Runterkommen und schlafen können. Der Fachbegriff ist Polytoxikomanie, also eine Abhängigkeit von mehreren Substanzen gleichzeitig. Y-Kollektiv-Reporterin Anne Thiele ist für zwei Tage in einer Suchtklinik. Auf Station 23, der Entgiftungsstation, sind über 90 Prozent aller Patient:innen polytoxikoman. Jarod kommt aus einem, wie er sagt, „normalen“ Elternhaus. Seit sieben Jahren konsumiert er und hat bereits einige Freund:innen an die Drogen verloren. Marina hat vor der Therapie alle zwei Stunden GHB genommen, dazwischen noch alles Mögliche andere. Gemerkt hat es niemand, sie hat ihren Konsum allen verheimlichen können, hat ein „normales“ Leben gelebt, bis es irgendwann nicht mehr ging. Für Sebastian ist es der 17. Entzug. Seit 25 Jahren nimmt er Drogen, hat lange Heroin gespritzt und verschiedene Tabletten genommen. Für seine Freundin möchte er den Weg aus der Sucht schaffen. Wie schafft man es von mehreren Substanzen gleichzeitig clean zu werden und zu bleiben? Und was macht die Suchtkrankheit so tückisch? ---------- Autor:in: Anne Thiele Twitteraccount: @_AnneThiele Schnitt: Nevena Savić, Martin Benedix Kamera: Anne Thiele CvD: Lea Semen ---------- Verwendete Musik: The cinematic orchestra | Channel 1 Suite // Caribou | Silver // Max Herre | Lass gehen // Maribou State | London Paris berlin // Apparat | useless Information // Björk | Hunter // Grandbrothers | ezra was Right // Farhot | sampling watana" feat. Moshtari // Riviere monk | voyage ---------- ► Hilfe und Beratungsstellen: Bundesweite Sucht- und Drogenhilfe: 01805 - 313031 Online-Hilfe für Drogenkonsumenten per Chat: drugcom.de Telefonseelsorge: 0800 111-0-111 Nummer des Drogennotdienstes: 030/19237 Bundesverband Suchthilfe e.V. www.suchthilfe.de Anonyme Alkoholiker: www.anonyme-alkoholiker.de Selbsthilfegruppe: www.narcotics-anonymous.de Caritas Hilfe und Beratung bei Sucht: www.caritas.de/hilfeundberatung/onlineberatung/suchtberatung/suchtberatung Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V.: https://www.medikamente-und-sucht.de/behandler-und-berater/medikamentensicherheit/substanzen-und-stoffgruppen.html Das Suchtportal: Medikamentenentzug: https://dassuchtportal.de/medikamentensucht/entzug/ Nummer gegen Kummer: https://www.nummergegenkummer.de ► Weiterführende Infos: Süddeutsche Zeitung: Villa für Drogenkranke ist gerettet: https://www.sueddeutsche.de/muenchen/muenchen-drogenabhaengigkeit-villa-schwabing-1.4802004 Geolino: Drogen: Warum Jugendliche süchtig werden: https://www.geo.de/geolino/mensch/10670-rtkl-suchtmittel-drogen-warum-jugendliche-suechtig-werden Deutschlandfunk Nova: Drogen: Suchtkranke trifft der Lockdown besonders hart: https://www.deutschlandfunknova.de/beitrag/drogen-suchtkranke-haben-es-waehrend-des-lockdowns-besonders-schwer Zeit Online: Süchtig nach einer anderen Realität: https://www.zeit.de/wissen/gesundheit/2013-08/sucht-drogen-medikamente-therapie SWR: Benzos – Warum immer mehr Jugendliche im Westen der Pfalz die gefährlichen Tabletten konsumieren: https://www.swr.de/swraktuell/rheinland-pfalz/kaiserslautern/warum-benzos-bei-jugendlichen-beliebt-sind-100.html BZgA-Forschungsbericht/ Juli 2020: Die Drogenaffinität Jugendlicher in der Bundesrepublik Deutschland 2019: https://www.bzga.de/fileadmin/user_upload/PDF/studien/Drogenaffinitaet_Jugendlicher_2019_Basisbericht.pdf --------- Wir sind das Y-Kollektiv – ein Netzwerk von jungen JournalistInnen. In unseren Web-Reportagen zeigen wir die Welt, wie wir sie erleben. Recherche machen wir transparent. ► Hier kannst Du uns ABONNIEREN: https://goo.gl/8yBDdh ► Y-ZWEI: https://www.youtube.com/channel/UCv3u5ZoLyqUyQw_rOSdAfRw/featured ► INSTAGRAM: https://www.instagram.com/y_kollektiv/?hl=de ► FACEBOOK: https://www.facebook.com/YKollektiv/ ► TWITTER: https://twitter.com/Y_Kollektiv ► SPOTIFY: https://spoti.fi/2L7CGNc ► Y-KOLLEKTIV PODCAST: https://www.ardaudiothek.de/sendung/y-kollektiv-der-podcast/83228286/ --------- ► #ykollektiv gehört zu #funk: YouTube: https://www.youtube.com/funkofficial Instagram: https://www.instagram.com/funk TikTok: https://www.tiktok.com/@funk Website: https://go.funk.net Impressum: https://go.funk.net/impressum Eine Produktion der sendefähig GmbH // http://sendefaehig.com // http://facebook.com/sendefaehig
Herausgegeben von: Y-Kollektiv

Hier klicken, um Video bei YouTube anzuschauen.

Kommentare

Beliebte Posts aus diesem Blog

Waffen oder Worte? Was entscheidet in der Russland-Ukraine-Krise? | Berlin direkt

Thema: Waffen oder Worte? Was entscheidet in der Russland-Ukraine-Krise? | Berlin direkt Inhalt: Die Nato erwartet einen "vollständigen Angriff" Russlands auf die Ukraine. Russland dementiert: Es gebe keine Angriffspläne. Unterdessen evakuieren pro-russische Separatisten im Donbass Zivilisten. Auf der Münchner Sicherheitskonferenz suchen Politiker, Militär- und Wirtschaftsvertreter nach Auswegen aus der Krise. Wie lässt sich ein Krieg noch verhindern? "Berlin direkt" über die westliche Krisendiplomatie. ----- Hier auf ZDFheute Nachrichten erfahrt ihr, was auf der Welt passiert und was uns alle etwas angeht: Wir sorgen für Durchblick in der Nachrichtenwelt, erklären die Hintergründe und gehen auf gesellschaftliche Debatten ein. Diskutiert in Livestreams mit uns und bildet euch eure eigene Meinung mit den Fakten, die wir euch präsentieren. Abonniert unseren Kanal, um nichts mehr zu verpassen. Immer auf dem aktuellen Stand seid ihr auf https://www.heute.de/. #Berli

Krieg gegen die Ukraine: Russische Falschinformationen im Netz

Thema: Krieg gegen die Ukraine: Russische Falschinformationen im Netz Inhalt: Eine Vielzahl von Falschnachrichten, etwa über die Gräueltaten von Butscha, verbreiten sich auf Facebook rasant. Videos werden Tausende Male gesehen. Die Auswertung einer Stichprobe von Facebook-Seiten durch WDR, NDR und "Süddeutscher Zeitung" (SZ), basierend auf einer Analyse der Organisation "Hate Aid" zeigt: Postings und Seiten, die die Gräueltaten in Zweifel ziehen, verzeichnen hohe Wachstumsraten und Views - ohne gelöscht oder als falsch markiert zu werden. So werden dort die gezielten, massenhaften Tötungen von Zivilisten in dem Kiewer Vorort Butscha, die seit dem Rückzug der russischen Truppen am Wochenende bekannt geworden waren, zum Beispiel mit "Das inszenierte Blutbad von Butscha" oder "Die Lüge von Butscha" betitelt. Genannt werden vermeintliche Beweise, wie es sei "kein Blut an ukrainischen Autos" gefunden worden. Die Körper der zum Teil gefes

Was bringt der Ukraine Frieden? | Markus Lanz vom 30. Juni 2022

Thema: Was bringt der Ukraine Frieden? | Markus Lanz vom 30. Juni 2022 Inhalt: Die Linke scheint sich wieder gefunden zu haben. So berichtet die wiedergewählte Vorsitzende Janine Wissler es bei Markus Lanz, nachdem der neue Parteitag am vergangenen Wochenende ein Erfolg gewesen sei. Stärker geeint stehe man jetzt als Opposition da, um in der Politik wieder eine größere Rolle zu spielen. Doch ist dies nur ein Schein oder ist die Linke deutlicher gespalten in Hinblick auf den Krieg in der Ukraine, als es Janine Wissler ausspricht? Vor allem Sahra Wagenknecht, eine der größten Namen aus den Reihen der Linken, hätte so ihre Zweifel daran, ob es einen Aufschwung mit einem Teil der alten Führung gebe. Für Frau Wissler sei dies nicht der Fall. Sie pflichtet Frau Wagenknecht sogar teils bei der Kritik an der Nato bei. Durch die neuesten Entwicklungen rund um den möglichen Beitritt von Finnland und Schweden kritisiert Frau Wissler die Umstände, unter denen dies erfolgen soll. Verfolgte Kurd